«

»

Jun 11

Badminton: Doppelter Aufstieg krönt die erste Saison als Spielgemeinschaft

Doppelter Aufstieg krönt die erste Saison als Spielgemeinschaft

Nach der letzten Saison ist der VSV Hedendorf-Neukloster an uns herangetreten mit der Frage ob wir an einer Spielgemeinschaft mit ihnen Interesse hätten. Für Hedendorf-Neukloster, die in der Bezirksklasse Lüneburg  Nord/West spielten, wurde es genau wie für unsere 3. Mannschaft in der Kreisliga Stade immer schwieriger vollständig anzutreten. Nachdem wir uns zu einer Spielgemeinschaft entschlossen hatten, traten wir in der dieser  Saison unter dem kurzen Namen SG ASC Cranz-Estebrügge/VSV Hedendorf-Neukloster an. Die Mannschaften wurden zusammengestellt, wobei es uns wichtig war, dass es keine reinen ASC oder VSV Mannschaften gibt, um das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken. Nun stand noch die Frage im Raum in welche Klasse die 3. Mannschaft spielen soll. Nach einer Abstimmung entschieden wir uns, dass die 3. Mannschaft den Platz von Hedendorf-Neukloster in der Bezirksklasse Lüneburg  Nord/West übernimmt und damit zusammen mit unserer 2. Mannschaft in einer Klasse spielt. Damit spielen alle unsere Mannschaft nun überregional. Und wie!

Die erste Saison als Spielgemeinschaft war überaus erfolgreich. Sowohl die 1. Mannschaft, als auch die 2. Mannschaft wurden Meister und sind damit aufgestiegen!!!

1.Mannschaft:

Das Saisonziel der 1. Mannschaft war der Aufstieg von der Bezirksliga Lüneburg Nord in die Verbandklasse. Auch in den letzten 2 Jahren hatten wir immer oben mitgespielt, aber auch durch Verletzungen und Krankheiten geschwächt, den Aufstieg leider nicht geschafft. In dieser Saison blieben wir davon verschont und konnten fast jeden Spieltag in Bestbesetzung antreten. Durch ein überraschendes Unentschieden am 2. Spieltag  gegen Achim geriet der Aufstieg in Gefahr. Dann  kam es am letzten Spieltag der Hinrunde zum Spitzenspiel gegen Zeven, dass wir mit 5:3 gewinnen konnten. An den nächsten Spieltagen der Rückrunde konnten wir alle Spiele gewinnen, sodass es  für den letzten Spieltag nur noch ein Ziel gab, die Saison ohne Niederlage abzuschließen. Wir gewannen auch diese beiden Spiele und sind damit ungeschlagen Meister der Bezirksliga. Auch der Aufstieg in die Verbandklasse Lüneburg ist damit perfekt.

2.Mannschaft:

Auch die 2. Mannschaft hatte sich das Ziel gesetzt um den Aufstieg in der Bezirksklasse Lüneburg Nord/West  mitzuspielen. Allerdings blieb es hier  spannend bis zum Schluss. Obwohl wir mit zehn von zwölf Spielen den Großteil der Spiele gewinnen konnten, blieb das Feld an der Tabellenspitze eng zusammen.  Vor dem letzten Spieltag hatten wir 1 Punkt Vorsprung vor 2 weiteren Mannschaften, sodass wir mit 2 Siegen am letzten Spieltag den Aufstieg aus eigener Kraft schaffen konnten. Nachdem das erste Spiel gegen Stade nur knapp mit 5:3 gewonnen wurde, konnte das letzte Spiel gegen Drochtersen souverän mit 7:1 gewonnen werden und die Meisterschaft und damit auch der Aufstieg in die Bezirksliga Lüneburg war perfekt!

 

3.Mannschaft:

Bei der dritten Mannschaft hingegen war der Klassenerhalt das Ziel der Saison. Die ganze Saison hielt man sich auch in der unteren Tabellenhälfte auf. Allerdings gingen auch sehr viele Spiele knapp mit 3:5 verloren. So leider auch beide Spiele am letzten Spieltag. Damit wurde der Klassenerhalt knapp verfehlt und der Abstieg in die Kreisliga Stade zur traurigen Gewissheit.

Anmerkung: Aufgrund von Freiplätzen in anderen Ligen bleibt unsere 3. Mannschaft nun doch in der Bezirksklasse. Die Freude darüber war riesig.

 

Danach musste natürlich gefeiert werden, was wir auch ausgiebig und natürlich alle zusammen direkt im Anschluss an den letzten Spieltag getan haben. Vor, während  und nach der bestellten Pizza wurde mit Bier, Sambucca, Sekt und anderen alkoholischen Getränken auf die erfolgreichste Saison der Badmintonabteilung angestoßen. Bilder hiervon möchten wir den Beteiligten nicht zumuten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.